Loading...

Der strategische Wechsel zur Microsoft® Plattform

Die Ausgangslage: Weichen für die Zukunft stellen

Das Chemieunternehmen stellt die Weichen für die Zukunft. Clariant hat mit Hilfe von Avanade seine auf Lotus® Domino basierte Umgebung durch fünf moderne Microsoft® Desktop- und Business-Anwendungen ersetzt: Windows 7, Office 2010, Exchange 2010, Lync und SharePoint 2010.

Mit diesem Wechsel hat Clariant einen wichtigen Schritt in Sachen Zukunftssicherheit des Konzerns gemacht. Das Unternehmen verspricht sich von modernsten IT-Dienstleistungen und Technologien eine gesteigerte Produktivität seiner Mitarbeiter und mehr Kollaboration. Dafür wurde eigens das Programm „OurWorkspace“ ins Leben gerufen. Damit gelang dem Konzern-IT der Schritt von einem Dienstleister zum Business Enabler.

In „OurWorkspace“ wurden Kommunikations- und Kollaborations-Tools integriert und die Modernisierung von Desktop-Anwendungen unternehmensweit eingeführt. Das Programm wird weltweit von rund 15.000 Mitarbeitern in allen Geschäftsbereichen und auf allen Ebenen genutzt.

Der Ausgangspunkt für „OurWorkspace" war ein strategischer Wechsel von der bisher verwendeten Lotus®-Domino-Plattform zu modernen Microsoft®-Desktop- und Business-Anwendungen. Die Zielsetzung für das Programm war klar definiert: Mehr Kollaboration und eine verbesserte Kommunikation auf globaler Ebene. Darüber hinaus wollte Clariant die Transparenz der gemeinsamen Daten erhöhen und gleichzeitig veraltete Desktop- und Business-Anwendungen modernisieren.

Für Planung und Umsetzung steckte Clariant einen engen Zeitrahmen und wünschte sich neben Programm-Kommunikation und Change Management, dass Avanade und Accenture sämtliche Phasen überwacht und unterstützt – von der Planung über Konfiguration bis zum Einsatz in funktionalen und technischen Aufgaben.

Die Lösung: „OurWorkspace“

Das „OurWorkspace“-Programm wurde zunächst auf die fünf neu eingeführten Microsoft-Technologien (Windows 7, Office 2010, Exchange 2010, Lync und SharePoint 2010) abgestimmt. Darüber hinaus wurde ein Programm-Management gebildet, das die Schulung und Kommunikation sowie regionale Implementierungen den Zusammenhang zwischen den verschiedenen Maßnahmen förderte. Dieser vielfach bewährte Ansatz half, Interdependenzen zu managen und den geforderten Umfang und Zeitplan einzuhalten.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf Anwendungen von Drittanbietern und die Kompatibilität mit neuen Desktop-Einstellungen gelegt. Ebenfalls wurde auf eine ordnungsgemäße Verwaltung während der Übergangsphase mit beiden Umgebungen geachtet. Nach internen Integrationstests wurden erste Pilotprojekte zur Validierung der Lösung mit IT-und Business-Anwendern durchgeführt. Dank dieser Pilotprojekte konnte Clariant seine Support-Funktionen noch besser abzustimmen.

Um den Mitarbeitern von Clariant den Umstieg zu erleichtern, wurde von einem Trainings- und Kommunikations-Team eine Marken- und Marketing-Strategie mit hohem Wiedererkennungswert entwickelt. Diese Strategie stellte sicher, dass alle Teilprojekte optimal aufeinander abgestimmt waren. Die regionalen Deployment-Teams wurden mit kompakten Toolkits aus Ausbildungs- und Kommunikationsmitteln in 12 Sprachen ausgestattet. Damit gelang eine konsistente globale Bereitstellung und gleichzeitig die Einhaltung der lokalen Bedürfnisse gewährleistet zu jedem Zeitpunkt.

Die Ergebnisse: Mehr Möglichkeiten für 15.000 Mitarbeiter

In nur sechs Monaten waren alle wichtigen Elemente für den globalen Roll-out für 15.000 Desktops etabliert. Damit wurden neue Möglichkeiten der Kollaboration und Kommunikation für alle Clariant-Mitarbeiter geschaffen.

Dank Windows 7, Office 2010, Lync, Exchange 2010 und SharePoint 2010 entstand eine moderne, kostengünstige, attraktive und einfach zu verwaltende IT-Umgebung, die zukünftiges Wachstum möglich macht. Dank des ganzheitlichen Ansatzes für Training und Kommunikation fanden die Tools und Dienstleistungen breite Akzeptanz bei den Anwendern.

Die neue Arbeitsumgebung wird bei Clariant als integrierte Plattform verstanden: als „OurWorkspace“ Die neue Plattform macht eine neue Form der Kollaboration und Kommunikation möglich und bringt auch noch einen weiteren Vorteil für das Unternehmen mit sich: Die beabsichtigte Nutzung von sozialen Medien bei Clariant wird die Anwender-Effizienz noch weiter steigern.

Ähnliche Kundenreferenzen

Der nächste Schritt

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir mit unserer Arbeit Mehrwert für unsere Kunden und deren Endkunden schaffen.

Schließen
Modal window
Vertrag
Share this page