Loading...

Die Devise „nur keinen Schaden anrichten“ reicht längst nicht mehr aus

Seit gut drei Jahren engagiert sich Avanade intensiv in Sachen digitale Ethik. Denn ethische Gesichtspunkte spielen in den Debatten über die Einführung innovativer Technologien eine immer wichtigere Rolle.

Doch während wir diese Dinge diskutieren, werden die damit einhergehenden Fragestellungen immer komplexer und dringender. Wenn man überzeugt davon ist, dass Technologie die Welt positiv beeinflussen kann (und auch sollte), dann lassen sich kritische Stimmen am besten entkräften, indem man digitale Ethikgrundsätze und entsprechende Verhaltensweisen in der eigenen Organisation konsequent einführt.

Unser letzter Trendlines-Report lieferte eine Definition des Konzepts „digitale Ethik“ und ging darauf ein, welche Vorteile ein ethisch korrektes Vorgehen bei Konzeption und Akzeptanz neuer Technologien mit sich bringt. In unserem neuen Report erläutern wir, warum die wichtigsten ethischen Fragen von heute so dringend beantwortet werden müssen. Sie erhalten außerdem Anregungen, wie Sie Ihre Maßnahmen in Sachen digitale Ethik mit den Zielen und Werten Ihres Unternehmens in Einklang bringen können. Erfahren Sie darüber hinaus, wie sich gute ethische Praktiken in Ihre bestehenden Prozesse einbinden lassen. Der Report ist unser jüngster Beitrag in der Avanade Trendlines-Serie zu aktuellen Trends, die die Entscheidungen großer Unternehmen in Sachen Design, Innovation und Technologie beeinflussen.

Die nächsten Schritte

Binden Sie das Thema „digitale Ethik“ schon heute in Ihre Organisation und Prozesse ein. Nehmen Sie ethische Überlegungen auch in Ihre Governance-Struktur, Kennzahlen und Audits mit auf. Führen Sie sich vor Augen, dass jeder Funktionsbereich, der an Entwicklung, Einsatz und Betrieb von Technologie mitwirkt, eine wichtige Rolle spielt.

Digitale Ethik

Künftige Schritte

Voreingenommenheit lässt sich nicht vollständig eliminieren, daher sollte sie möglichst auf positive Ergebnisse ausgerichtet sein. Legen Sie Ziele und Vorgaben fest, die sehr gut zu den Werten Ihres Unternehmens passen.

Lösen Sie Voreingenommenheiten auf, die schon lange tief in Ihren Entwicklungszyklen verankert sind. Richten Sie den Blick über die Quartalsziele hinaus darauf, welche Auswirkungen Ihr Unternehmen letztlich auf die Welt haben wird.

Priorisieren Sie Inklusion, Transparenz und Kontrolle. Lassen Sie ein Höchstmaß an Inklusion einfließen, wenn Sie Anforderungen erstellen oder Lösungen entwickeln. Fordern Sie Transparenz bei allen schwierigen oder potenziell umstrittenen Entscheidungen ein. Verankern Sie diese Grundsätze zudem fest in Ihrer bestehenden Governance-Struktur, sodass sie integraler Bestandteil Ihrer Unternehmenskultur werden.

Bericht

Trendlines: Digitale Ethik

It’s time to act. Here’s how.

Trendlines: Zukunftstrends intelligenter erkennen

Diese aktuellen Trends sind maßgeblich für die Entscheidungen, vor denen große Unternehmen in Sachen Design, Innovation und Technologie stehen.

Guter Bot, böser Bot: Zur Ethik der KI

Warum Menschen unverzichtbar bleiben.

Die Natur der Sache

Wie Menschen und KI friedlich koexistieren können.

Der nächste Schritt

Erfahren Sie, welche Maßnahmen in Sachen Ethik und Governance Sie schon heute ergreifen können.

Seite teilen