Loading...

Loading...

3 Gründe, warum Employee Experience im Finanzsektor immer wichtiger wird

  • Veröffentlicht am 26, April 2022
  • Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Employee Experience im Finanzsektor

Wo lesen Sie diesen Artikel gerade? Sitzen Sie vielleicht in Ihrer Küche? In Ihrem Arbeitszimmer? Auf Ihrer Terrasse mit Blick in den Garten? Oder an Ihrem Schreibtisch im Büro? Von wo aus Sie gerade arbeiten, hängt stark von der Einstellung Ihres Arbeitgebers zum Thema Homeoffice bzw. hybride Arbeit ab.

In der Finanzbranche ist die Akzeptanz von hybridem Arbeiten äußerst durchwachsen. Einige Unternehmen bieten ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, regelmäßig im Homeoffice zu arbeiten. Andere dagegen möchten ihre Mitarbeitenden lieber wieder dauerhaft zurück ins Büro holen.

Unternehmen und Mitarbeitende haben unterschiedliche Standpunkte
Eine Umfrage von Accenture hat ergeben, dass 80 % der Führungskräfte in nordamerikanischen Finanzdienstleistungsunternehmen möchten, dass ihre Mitarbeitenden mindestens vier Tage pro Woche im Büro anwesend sind. Zum Vergleich: Laut einer weiteren Studie von Accenture möchte im Vereinigten Königreich jeder vierte in diesem Bereich (24 %) ständig von zu Hause aus arbeiten, und mehr als zwei Drittel (69 %) ziehen es vor, nur zwei Tage pro Woche oder weniger im Büro zu sein. Der Wunsch nach einer 100%igen Rückkehr ins Büro ist gering.

Corona hat die Spielregeln verändert

Während der Pandemie haben viele Beschäftigte darüber nachgedacht, was für sie wichtig ist. Mittlerweile schätzen es viele von ihnen, von zu Hause aus arbeiten und ihre Zeit flexibler einteilen zu können. Wenn Arbeitgeber diese Bedürfnisse künftig nicht berücksichtigen und bei der Rückkehr ins Büro die Option hybrides Arbeiten ausklammern, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Beschäftigte sich umorientieren. In den USA ist dieses Szenario längst schon Realität und sorgt unter dem Stichwort „The Great Reshuffle“ für enorme Kündigungswellen und massive betriebliche Umstrukturierungen.

Laut dem Hybrid Work Index ist die Möglichkeit, remote zu arbeiten, anstatt ins Büro zu gehen, für fast zwei Drittel (64 %) der Arbeitnehmenden ein entscheidender Faktor, ob sie einem Job behalten oder nicht. Gehalt bzw. Gehaltserhöhungen allein reichen mittlerweile nicht mehr aus, um Talente zu finden und dauerhaft an ein Unternehmen zu binden.

Auch die Finanzbranche bleibt nicht davon verschont

Der Finanzsektor entwickelt sich weiterhin sehr gut. 2020 stieg das weltweit verwaltete Vermögen um 11 % auf 103 Billionen US-Dollar. Die Mitarbeitenden der Finanzbranche profitieren davon allerdings nur wenig.

Arbeiten im Homeoffice verwischte während der Pandemie die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben und beeinträchtigte das körperliche und geistige Wohlbefinden. Arbeitnehmende sind weit davon entfernt, zu Hause zu faulenzen, sondern sie arbeiten eher länger. Es scheint, als ob das ständige Arbeiten von zu Hause aus bedeutet, dass viele Arbeitnehmer mehr oder weniger ständig im Einsatz sind. Aber wieder fünf Tage in der Woche ins Büro zu gehen, ist auch keine Lösung. Die Erwartungen der Arbeitnehmer haben sich durch die Pandemie verändert. Mehr Flexibilität ist gewünscht und daher sollte hybrides Arbeiten nun ganz oben auf der Agenda stehen.

In meinem nächsten Beitrag werde ich detailliert auf die Vorteile eingehen, die für hybride Arbeitsmodelle in der Finanzbranche sprechen – und von denen neben den Mitarbeitenden auch die Unternehmen selbst profitieren.

In unserem neuen Leitfaden erfahren Sie mehr über die aktuellen Herausforderungen der Finanzbranche – und wie Sie diese angehen können. Mehr Informationen zum Thema Employee Experience und unseren ganzheitlichen Lösungsansatz in diesem Bereich finden Sie auf unserer speziellen Website.

Avanade Digital Business Newsletter

Verpassen Sie keinen Blogbeitrag mehr.

Der nächste Schritt

Sprechen Sie mit uns darüber, wie wir Ihr Unternehmen dabei unterstützen können, das Potenzial digitaler Innovation zu nutzen.

Seite teilen