Loading...

Loading...

Die Zukunft des Schweizer Bankings liegt in der Cloud

  • Veröffentlicht am 24, Oktober 2022
  • Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Zukunft Schweizer Banken

Banken befinden sich gegenwärtig in einem fundamentalen Wandel. Das ist eine weltweite Entwicklung, die auch vor Schweizer Banken nicht haltmacht. Für die Schweiz ist diese Entwicklung von besonders grosser Bedeutung, weil der Anteil des eidgenössischen Bankwesens am Bruttosozialprodukt im Vergleich zu anderen Volkswirtschaften ausgesprochen hoch ist.

Dieser Wandel hat bereits vor Jahren eingesetzt. Er wurde durch die globale Covid-19-Pandemie allerdings noch einmal beschleunigt, und auch die sich verändernden wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen spielen dabei eine Rolle – beispielsweise steigende Inflationsraten, eine weltweite Krise am Energiemarkt und ein Krieg mitten in Europa.

Neben den makroökonomischen Einflüssen gibt es einen weiteren zentralen Faktor, der den Umbruch vorantreibt: der Kunde. Das Verhalten der Bankkunden hat sich in den letzten Jahren stark verändert und kann für Finanzdienstleister im schlimmsten Fall zu einem Verlust der Kundenschnittstelle führen. Traditionelle Banken tun sich derzeit schwer, den zahlreichen neuen Wettbewerbern (FinTechs, Digitalbanken und grosse Plattformanbieter), die innovative und digitale Dienstleistungen und Produkte auf den Markt bringen, etwas entgegenzusetzen.

Gerade für junge Menschen sind Fintechs wie Neon, Yapeal, Yuh und Co. äusserst interessante Alternativen. Diese Kunden fühlen sich keiner Hausbank verpflichtet und erledigen ihre Finanzen gern per Smartphone. Die klassische Bankfiliale ist nicht ihre Welt. Und bei all dem dürfen wir nicht vergessen: Das ist die Generation, die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten so viel erben wird wie niemals zuvor in der Geschichte. Banken, die den Kontakt zu dieser Zielgruppe verlieren, werden es in Zukunft sehr schwer haben.

Dringender Handlungsbedarf

Um nicht den Anschluss zu verlieren, müssen traditionelle Banken die Herausforderungen annehmen und neue Wege finden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Die Digitalisierung der eigenen Systeme und Prozesse bildet dabei eine zentrale Basis für eine tiefgreifende Erneuerung des Finanzsektors. Die Nutzung von Cloud Banking eröffnet Banken die Möglichkeiten, Prozesse effizienter und kostengünstiger zu gestalten und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Cloud Banking verschafft Banken eine höhere Agilität in der Anpassung und Entwicklung von digitalen Dienstleistungen. Ausserdem ermöglicht die Nutzung von Cloud-Plattformen den direkten Zugang zu neuen Technologien, Business-Applikationen, IT-Spezialisten und digitalen Geschäftsmodellen. Durch eine Migration in die Cloud können Banken ihre Legacy-Systeme modernisieren oder mit Komponenten von Drittanbietern erweitern.

Mit den bestehenden Systemen, die nicht auf Flexibilität ausgelegt sind, ist dies in der Regel nicht möglich, und digitale Services, wie sie viele Neo-Banken anbieten, bleiben damit für die traditionellen Banken in weiter Ferne. Ein Wechsel in die Cloud gibt Banken die Möglichkeit, einen notwendigen Reset durchzuführen, die eigenen Prozesse und Services zukunftsfähiger zu gestalten. Denn das, was wir heute als rapide Veränderung erleben, ist nur ein Zwischenschritt. Das Mass und die Geschwindigkeit, mit der sich die Bankenbranche mit Innovation auseinandersetzen muss, nimmt künftig eher noch zu.

Die Cloud bietet Banken höchste Sicherheit

Trotz dieses Potenzials und der enormen Dringlichkeit haben bis heute nur wenige Banken ihre IT-Infrastrukturen oder auch nur Teile davon auf Cloud-basierte Plattformen migriert. Die immer noch weitverbreitete Cloud-Skepsis führt dazu, dass Banken zurückhaltend agieren, wenn es um die Integration von Cloud Services in bestehende Geschäftsprozesse geht. Erschwerend kommt hinzu, dass Banken grosse Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Datenschutz bei der Nutzung einer Public Cloud haben. Gerade im Hinblick auf das Bankkundengeheimnis. So überwiegen weiterhin On-Premises-Infrastrukturen oder selbst verwaltete Private-Cloud-Umgebungen, weil sich hier die regulatorischen Vorschriften leichter umsetzen lassen. Das haben auch die grossen Hyperscaler erkannt und investieren massiv in den Ausbau von Rechenzentren (RZ) in der Schweiz, in Deutschland und anderen Ländern der Europäischen Union, die die von der jeweiligen Finanzmarktaufsicht geforderten Sicherheitsstandards einhalten.

Multi-Cloud und offene Plattformen

Eine Bank, die heute ihre Reise in die Cloud beginnt, wird häufig mit einem Cloud-Anbieter starten. Der nächste Schritt könnte dann ein Wechsel hin zu einem Multi-Cloud-Modell sein. Der Multi-Cloud-Ansatz – das bedeutet, Angebote mehrerer Hyperscaler parallel zu nutzen – ermöglicht Banken die Flexibilität, schnell die besten Technologien für erforderliche Prozesse oder Aufgaben zu übernehmen und diese in ihre eigene Wertschöpfungskette zu integrieren. Zusätzlich lassen sich mit einer klugen Multi-Cloud-Strategie die Abhängigkeiten von nur einem Hyperscaler reduzieren und Lock-in-Effekte vermeiden. Bessere Verfügbarkeiten, eine höhere Ausfallsicherheit und die Erweiterung der Verfügbarkeitszonen sprechen unter anderem für diesen Ansatz.
Neben einem Multi-Cloud-Ansatz wird auch der Zugang zu offenen Plattformen zum zentralen Baustein des zukünftigen Bankings werden. Damit ist es möglich, Partnerlösungen, Individualentwicklungen und Produkte von Drittanbietern einfacher, schneller und agiler ins bestehende Ökosystem einzubinden. Das klassische Banking könnte auf dieser Grundlage in ein paar Jahren fast vollständig in einer Multi-Cloud-Umgebung stattfinden.

Überschaubare Schritte – mit ganzheitlicher Vision

Den Wechsel in die Cloud werden zu Beginn die Systeme ausserhalb des Core-Bankings machen, wie zum Beispiel Marketing, Client Advisory, Personalwesen, Einkauf, Asset-Management oder Finance-Lösungen. Danach könnten Anwendungen im Bereich des Investment-Bankings oder der Kreditvergabe folgen. Ein Vorgehen in sicheren, überschaubaren Schritten mit der Möglichkeit, sukzessive zu lernen, ist hier der richtige Weg – wobei es wichtig ist, vorab immer eine Cloud-Strategie zu definieren, um somit das Ziel nie aus den Augen zu verlieren.

Branchenexpertise und ganzheitliche Perspektive von Avanade

Sicher – eine Transformation in die Cloud ist für Banken keine leichte Aufgabe. Entscheidend ist dabei, die richtige Strategie und den richtigen Partner zu finden, um eine Umsetzung erfolgreich zu realisieren. Dafür werfen wir von Avanade unsere End-to-End-Expertise bei Cloud-Innovation und Banking in den Ring: Wir entwickeln Strategien und Systemarchitekturen, von denen wir wissen, dass wir sie später auch technisch umsetzen und effizient im Banken-Alltag managen können. Wollen Sie mit uns über Ihre Cloud-Strategie sprechen? Über Ihre Herausforderungen und Ziele rund ums Banking der Zukunft? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Avanade Digital Business Newsletter

Verpassen Sie keinen Blogbeitrag mehr.

Seite teilen