Loading...

Digitales Mitarbeitererlebnis: Für alle und jeden Anspruch

  • Veröffentlicht am 26, September 2016
ARTICLE_IMAGE_ALT_TEXT

Dieser Beitrag ist bereits erschienen auf LinkedIn.

Das digitale (Er)Leben der Mitarbeiter ist eines der Themen, mit denen sich Unternehmen verstärkt befassen müssen – und es auch nicht auf die lange Bank schieben können. Nicht nur in Personalabteilungen gewinnt das Thema an Bedeutung. Aktuelle Studien belegen, dass Mitarbeiterzufriedenheit mittlerweile für über die Hälfte aller CIOs zu den relevanten Kennzahlen zählt. Der Grund für die zunehmende Relevanz eines digitalen Mitarbeitererlebnisses liegt im demografischen Wandel in den Unternehmen. Weltweit ist festzustellen, dass sich die Struktur der Belegschaft verändert hat:

  • Jüngere Mitarbeiter, sogenannte Digital Natives der Generationen Y und Z, stehen für eine neue Arbeitskultur. Sie wechseln wesentlich häufiger ihre Arbeitgeber und suchen gezielt nach Stellen, die zu ihren individuellen Ansprüchen passen. Dazu zählen eine gute Work-Life-Balance genauso wie kreativer Freiraum und berufliche Erfüllung. Digital Natives geht es um mehr als nur ihre Karriere.
  • Ältere Mitarbeiter über 60, oft auch als Baby Boomers bezeichnet, haben dagegen eine völlig andere Vorstellung, wie ihr ideales Arbeitsumfeld auszusehen hat. Sie bevorzugen Werte wie Loyalität, soziale Verantwortung, Betriebszugehörigkeit und gehen heutzutage später in den Ruhestand – auch aufgrund von gesetzlichen Änderungen.

Anhand dieser Entwicklungen wird deutlich, dass sich Unternehmen der Herausforderung stellen müssen, die mit einer zunehmend heterogenen Belegschaft einhergeht – in wenigen Jahren werden bis zu fünf Generationen in einem Unternehmen zusammenarbeiten. Doch wie lassen sich die gestiegene Diversität und die daraus resultierenden Erwartungen meistern? Eine Antwort ist ein starker Fokus auf ein digitales Mitarbeitererlebnis, um sich als Unternehmen auf dem hart umkämpften Markt um die besten Talente erfolgreich zu behaupten.

Behandeln Sie Ihre Mitarbeiter zuvorkommend wie Ihre Kunden

In Unternehmen unterscheiden sich die Mitarbeiter nicht nur aufgrund ihres Alters, sondern auch durch den damit einhergehenden Anspruch an ihren Arbeitsplatz. Bislang haben viele Firmen den durch die globale Digitalisierung einhergehenden Paradigmenwechsel hin zu „Customer-Journey-Konzepten“ zwar vielfach in ihre Außenwirkung und Interaktion mit dem Konsumenten eingebracht, jedoch nicht immer auf ihre Mitarbeiter übertragen. Die Maxime, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen, lässt sich sehr wohl auch auf interne Teams anwenden.

Ein attraktives Mitarbeitererlebnis setzt dort an und baut genau auf Prinzipien, die sich bei erfolgreichen „Customer Experience“ Ansätzen durchgesetzt haben: Jeder Mitarbeiter ist einzigartig und bringt ganz individuelle Kenntnisse mit; nur in der richtigen Umgebung kann der Einzelne sein gesamtes Potenzial entfalten. Daher sind die Unternehmen gefragt, hier liegt ihre Chance! Bieten sie ihren Beschäftigten ein ansprechendes Arbeitsumfeld, können diese flexibler agieren, produktiver sein und ihre Ziele – die ja zugleich Unternehmensziele sind – besser erreichen. Ein solches Umfeld trägt entscheidend dazu bei, dass Mitarbeiter effektiv arbeiten und langfristig zufrieden an ihrem Arbeitsplatz sind.

Alles beginnt mit der Cloud

Für ein generationenübergreifendes und ansprechendes Mitarbeitererlebnis kommt es entscheidend darauf an, von Beginn an auch auf die richtigen Technologien zu setzen. Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass Cloud-Technologien hierfür ideale Lösungen bieten – und einige Organisationen haben damit schon erste Schritte in Richtung der Zukunft des digitalen Arbeitsplatzes gemacht. Dazu gehören beispielsweise der Einsatz von cleveren Kommunikationslösungen, eine interne Social-Media-Strategie und mobile Endgeräte.

Der nächste Schritt besteht darin, ein ganzheitliches und überzeugendes Mitarbeitererlebnis zu bieten. An diesem Punkt sind sich noch einige Unternehmen unsicher, wie sie dies umsetzen können. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, mit deren Hilfe sich dieses Ziel erfolgreich realisieren lässt:

  • Die Implementierung von Office 365 ist beispielsweise ein empfehlenswerter erster Schritt. Communication und Collaboration Technologien in der Cloud ermöglichen einzelnen Mitarbeitern sowie gesamten Teams überall und zu jeder Zeit effizient und sicher zusammenzuarbeiten.
  • Die Entwicklung einer Strategie zur sicheren Nutzung mobiler Geräte – unabhängig davon, ob diese von Unternehmen bereitgestellt oder von Mitarbeitern selbst mitgebracht werden.
  • Die Analyse von Datenflüssen innerhalb bestehender Geschäftsprozesse sowie eine Nutzungsanalyse, welche Apps wann und von wem im Unternehmen genutzt werden. Darin besteht ein weiterer Ansatz zur digitalen Transformation, Integration und Automatisierung.

Nutzt Ihr Unternehmen bereits die Vorteile digitaler Technologien? Diese Studie von Avanade zeigt, wo Business- und IT-Führungskräfte in intelligente Technologien investieren und welche Vorteile sie damit bereits jetzt erzielen.

Avanade Digital Business Newsletter

Verpassen Sie keinen Blogbeitrag mehr.

Der nächste Schritt

Sprechen Sie mit uns darüber, wie wir Ihr Unternehmen dabei unterstützen können, das Potenzial digitaler Innovation zu nutzen.

Schließen
Modal window
Vertrag
Seite teilen