Loading...

Der Wechsel von analogen zu digitalen Prozessen spart der Williams Group Zeit. Das sorgt für noch präzisere Ergebnisse und steigert die Produktqualität

Die Ausgangssituation

Die Williams Group ist Eigentümer einer der erfolgreichsten Formel-1-Rennställe der Welt. Schnelle Autos und Höchstleistung sind für das Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Williams wollte allerdings noch mehr: Die Testphasen für die Fahrzeuge sollten weiter beschleunigt werden. Um das zu erreichen, war eine Lösung gefragt, die die Testdauer effektiv verkürzt und gleichzeitig Fehler minimiert. Außerdem wollte das Unternehmen einen strategischen Mehrwert erreichen und seinen Mitarbeitern das wiederholte Eingabe von Daten ersparen.

Zu einer Testphase gehört bei Williams, dass in einem Windtunnel Fahrzeug-Modelle getestet werden, die 60 % der normalen Größe haben. So lässt sich einschätzen, wie sie sich bei ähnlichen aerodynamischen Bedingungen wie auf der Rennstrecke verhalten. Um sicherzustellen, dass das ständig weiterentwickelte Modell jederzeit die genauen Abmessungen aufweist, wird es täglich vermessen. Die Ergebnisse dieser 120 Messungen pro Tag wurden bisher in Papierformularen festgehalten und zusätzlich noch in eine Computer-Tabelle übertragen. Diese Prozedur war zeitaufwändig und mit einem hohen Fehlerpotenzial behaftet. Die Ingenieure bei Williams hatten entsprechend wenig Vertrauen in diese Methode und vermissten zusätzliche Funktionen, die Mobilität und Zusammenarbeit ermöglichen.

"Avanade hat sich mit Leidenschaft dem Projekt gewidmet, verstanden, was wir brauchen und für uns eine maßgeschneiderte Lösung erfolgreich eingeführt. Die App von Avanade spart und Zeit und trägt zu einer höheren Produktqualität bei."

Rachel Hayes Aerodynamikerin, Williams

Die Lösung

Williams wandte sich an seinen Technologiepartner Avanade, um diese Probleme gemeinsam zu lösen. Im Rahmen unseres Engagements bei Williams digitale Arbeitsplätze einzurichten, entstand in enger Zusammenarbeit die Wind Tunnel Level 2 App. Diese Lösung eliminiert die Notwenigkeit einer wiederholten Dateneingabe und ebenso die damit verbundene Zeit und Fehlerwahrscheinlichkeit. Die App läuft auf einem Microsoft Surface Pro 4 Tablet, das Ingenieure zur Eingabe ihrer Messergebnisse während der Tests nutzen. Makros automatisieren den Update-Prozess der Microsoft SQL Server-Datenbank im Backend.

Optisch ähnelt die neue App den alten Papierformularen, die sie ersetzt. Daher waren keine Schulungen notwendig. Doch im Gegensatz zu den Papierformularen hat die App eine integrierte Datenvalidierung, die Fehler direkt ausfindig macht, während das Modellfahrzeug noch im Windtunnel ist. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die App Ingenieuren ermöglicht, ihre Messungen über mehrere Testtage hinweg in Echtzeit zu analysieren – und somit Erkenntnisse zu gewinnen, die zuvor nicht einfach zu erlangen waren.

Die Ergebnisse

Bessere Ergebnisse bei geringeren Kosten. Mit der App Wind Tunnel Level 2 sind die Ingenieure bei Williams in der Lage, Messfehler sofort zu erkennen, bevor sie in die Datenbank eingetragen werden. Dank der zuverlässigeren Daten, haben die Ingenieure nun mehr Vertrauen in ihre Ergebnisse. Sollten Unstimmigkeiten über mehrere Tests eines Modells auftauchen, wissen die Ingenieure, dass sie nicht von einem Eingabefehler verursacht wurden – und können entsprechend andere Variablen prüfen.

Ermöglicht mehr Testdurchläufe in der Entwicklung. Bislang wurde die Anzahl der Testdurchläufe, die Ingenieure durchführen können, von mehreren Faktoren limitiert. Dazu zählten die Dauer der einzelnen Durchläufe und die strengen Vorschriften der Formel 1. Mit der App waren weniger Testwiederholungen notwendig, um Eingabefehler zu finden und zu beheben. So erhalten die Ingenieure mehr Zeit für Testdurchläufe, die zur Entwicklung besserer Fahrzeuge führen. Zu den Ergebnissen zählen eine höhere Produktqualität und bessere Leistungen auf der Rennstrecke.

Spart vier Stunden pro Woche. Durch die Abschaffung der wiederholten Dateneingabe spart die App dem Ingenieur täglich 15 bis 20 Minuten Zeit. Darüber hinaus brachte der Aerodynamiker, in dessen Zuständigkeit die Fehlersuche und -dokumentation fiel, früher zwei Stunden pro Woche damit zu, Papierformulare zu überprüfen. Jetzt ist keine dieser Tätigkeiten mehr notwendig und das Team hat vier Stunden pro Woche gewonnen, um sich strategischeren Aufgaben zu widmen.

Williams Group

Sehen Sie sich hier die ausführliche Kundenreferenz an.

Ähnliche Kundenreferenzen

Der nächste Schritt

Avanade hilft Ihnen dabei, Ihre Kunden noch besser zu verstehen und zu bedienen.

KONTAKTIEREN SIE UNS
Schließen
Modal window
Vertrag
Share this page