Loading...

Die steigende Flut, die alle Boote hebt

Avanade verfolgt seit seiner Gründung im Jahr 2000 eine bewusste und zielorientierte Strategie im Bereich Inklusion und Vielfalt (Inclusion and Diversity, I&D). Es begann mit unserem Fokus auf eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen: dem Mangel an Frauen in der Technologiebranche. Um etwas dagegen zu unternehmen, mussten wir das Problem an der Wurzel packen: Mädchen und junge Frauen mehr für die MINT-Fächer interessieren, Stipendien anbieten und entsprechende Programme ins Leben rufen.

Aber Inklusion und Vielfalt ist nicht auf eine bestimmte Gruppe von Menschen oder eine bestimmte Herausforderung beschränkt. Inklusion ist jeder, alles, jeden Tag. Es ist die steigende Flut, die alle Boote hebt. Wenn unsere inklusive Kultur nicht alle Nationalitäten, Geschlechtsidentitäten, Ethnien, sexuellen Orientierungen, Behinderungen, Altersgruppen und Religionen berücksichtigt – alle Menschen und alle Lebensphasen –, erfüllt sie ihre eigenen Ansprüche nicht.

Im Jahr 2019 wurde Pam Maynard nicht nur der erste weibliche CEO von Avanade, sondern auch der erste Woman of Color-CEO. Sie setzt sich leidenschaftlich dafür ein, auf der I&D-Grundlage aufzubauen, die Avanade bereits mit einer umfassenden Strategie etabliert hat, die jeden einzelnen Mitarbeiter bei Avanade einbezieht. 2020 kam Hallam Sargeant als erster Chief Inclusion & Diversity Officer zu Avanade, um diese Vision voranzubringen.

Inclusion & Diversity ist Teil von allem, was wir tun

Unser Inclusion & Diversity-Framework basiert auf drei Konzepten:

  • Inklusion: Sicherstellen, dass sich alle Personen respektiert und gehört fühlen und ihr Bestes geben können
  • Vielfalt: Sicherstellen, dass die demografischen Merkmale unserer Mitarbeiter unsere Kunden und Communities widerspiegelt
  • Zugehörigkeit: Sicherstellen, dass jeder bei der Arbeit sein authentisches selbst sein kann und dass er sich willkommen und geschätzt fühlt

Um diese Konzepte zu priorisieren, müssen wir in greifbare, positive Maßnahmen investieren: Schaffung einer inklusiven Kultur, Aktivierung von Allyship, bessere Vertretung, beschleunigte Entwicklung, transparente Kommunikation und Stärkung der Mitarbeiternetzwerke.

Bei Avanade ist Inklusion und Vielfalt Teil von allem, was wir tun. Von der Art und Weise, wie wir mit Mitarbeitern umgehen, über die Art und Weise, wie wir Entscheidungen treffen, bis hin zu den Lösungen, die wir auf den Markt bringen. Wir finden, dass es sich um einen Bereich handelt, der jeden Tag wachsam praktiziert werden muss.

Seite teilen