Loading...

Adam Warby

Adam Warby

CEO Emeritus

Twitter-Orange Folgen Sie mir auf Twitter

Adam Warby fungierte von 2008 bis 2019 als CEO von Avanade. Nun wurde er zum CEO Emeritus ernannt.

Adam Warby kam im Jahr 2000 als Gründungsmitglied zu Avanade. Im September 2008 folgte er auf Mitch Hill und wurde zweiter CEO in der Geschichte des Unternehmens. In seiner Amtszeit trug er maßgeblich dazu bei, den Fokus auf digitale Innovationen, Cloud-Lösungen und den raschen Ausbau des Direktkundengeschäfts zu richten. Unter seiner Führung konnte Avanade den Umsatz von 900 Mio. Dollar im Geschäftsjahr 2008 auf rund 2,5 Mrd. Dollar in 2018 steigern und damit nahezu verdreifachen. Die Belegschaft des Unternehmens wuchs auf 36.000 Mitarbeiter an. Zusammen mit Accenture verfügt Avanade über den weltweit größten Pool an Microsoft-Experten.

Adam Warby ist ein echter Weltbürger. In seiner Amtszeit gründete Avanade Niederlassungen in sieben neuen Ländern und ist damit in 26 Nationen weltweit vertreten. Darüber hinaus schloss Avanade unter der Leitung von Adam Warby sieben Firmenzukäufe ab, wodurch das Wachstum des Unternehmens maßgeblich begünstigt wurde.

Adam Warby ist ein ausdrücklicher Befürworter von Inklusion und Vielfalt. Er war eine der führenden Kräfte hinter der Corporate-Citizenship-Initiative, mit der Avanade sich dafür einsetzt, dass junge Menschen durch die digitale Innovationskraft mehr in ihren Gemeinden erreichen können.

Er ist Chairman von Junior Achievement Europe, Chairman des Boards von Heidrick & Struggles sowie Mitglied des Boards von SimCorp. Adam Warby verbringt wahrscheinlich die meiste Zeit seiner Arbeit auf Flughäfen. In seiner Freizeit findet man ihn eher auf einem Tennisplatz oder beim Skifahren.

Unser Führungsteam

Der nächste Schritt

Avanade hilft Ihnen dabei, Ihre Kunden noch besser zu verstehen und zu bedienen.

Schließen
Modal window
Vertrag
Seite teilen