Loading...

Avanade übernimmt Microsoft Dynamics 365/AX-Spezialisten alnamic AG

Akquisition vereint alnamics Expertise in den Branchen Produktion, Großhandel und Distribution mit Avanades Kentnissen rund um das Microsoft-Ökosystem

SEATTLE/NEUSS/KRONBERG(TAUNUS) – 23. September 2019

Avanade, der führende digitale Innovator im Microsoft-Ökosystem, übernimmt die alnamic AG, ein Anbieter für branchenspezifische Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365 und AX. Die alnamic AG mit Hauptsitz nahe Düsseldorf in Neuss und einer Präsenz nahe Stuttgart, ist auf Microsoft-Lösungen für die Bereiche Produktion, IoT, Großhandel und Distribution spezialisiert.

Die Mitarbeiter der alnamic AG werden sich der Avanade anschließen. Auf diese Weise können Kunden und Interessenten aus Deutschland auf ein nochmals verbreitertes Portfolio an Microsoft-basierten maßgeschneiderten End-to-End-Lösungen zugreifen. Mit Fokus auf digitale Transformation zählen dazu insbesondere Dienste aus den Bereichen Cloud und Künstliche Intelligenz (KI). Durch diese Transaktion wird Avanade seine Präsenz in Deutschland insbesondere in den Branchen Produktion und Großhandel stärken.

„alnamic verfügt über einen guten Ruf als erstklassiger Partner für seine Kunden. Darüber hinaus beeindruckt die technologische Erfolgsbilanz, insbesondere beim Blick auf IoT und kundenspezifische Lösungen auf Basis von Dynamics 365“, erläutert Robert Gögele, General Manager von Avanade für Deutschland, Österreich und die Schweiz „Avanade und alnamic werden in Deutschland eine starke gemeinsame Präsenz bilden.“

„Die Integration in das Unternehmen Avanade wird es uns ermöglichen, unseren Kunden ein rundes und bewährtes Portfolio an Lösungen rund um die Transformation digitaler Geschäftsmodelle anzubieten. Auf diese Weise profitieren wir von Avanades engen Beziehungen zu Microsoft und seinen Innovationsteams. Da Lösungen für Unternehmen vermehrt Cloud sowie KI nutzen und hochentwickeltes Wissen rund um Security erfordern, war es für uns von entscheidender Bedeutung, einen global agierenden Partner mit entsprechenden Kompetenzen in diesen Bereichen zu finden“, ergänzt Thomas Müller, Vorstandsvorsitzender der alnamic AG. „Mit Avanade haben wir einen Partner gefunden, der die Beziehung zu Kunden und den Fokus auf Mitarbeiter ebenso schätzt wie wir.“

Finanzielle Details der Transaktion geben beide Unternehmen nicht bekannt. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Annahme abschließender Vereinbarungen und behördlicher Genehmigungen.

Über Avanade

Avanade ist ein führender Anbieter von digitalen Services, Business- und Cloud-Lösungen sowie designorientierten Anwendungen. Unsere Spezialisten entwickeln auf Basis des Microsoft-Ökosystems für jeden einzelnen Kunden die optimale Lösung. Wir von Avanade stehen für frisches und modernes Denken und verfügen über ein ausgeprägtes Technologie-, Business- und Branchenwissen. Das macht uns zum Wegbereiter der digitalen Transformation mit dem Ziel: Wachstum für unsere Kunden – und deren Kunden. Wir sind die treibende Kraft hinter der Accenture Microsoft Business Group (AMBG) und helfen Unternehmen dabei, Kunden zu gewinnen, Mitarbeiter zu befähigen, den IT-Betrieb zu optimieren und Produkte zu transformieren. Weltweit arbeiten 36.000 digital vernetzte Menschen in 25 Ländern für Avanade: Sie entwerfen in einer Kultur von Kollaboration und Diversität jeden Tag gemeinsam kreative Lösungsansätze. Avanade wurde im Jahr 2000 von Accenture LLP und der Microsoft Corporation gegründet. Heute gehört das Unternehmen mehrheitlich Accenture. Weitere Informationen unter: www.avanade.de sowie www.alnamic.com.

Avanade and the Avanade logo are registered trademarks or trademarks of Avanade Inc. Other product, service, or company names mentioned herein are the trademarks or registered trademarks of their respective owners.

Rechtliche Hinweise

Abgesehen von den in dieser Erklärung enthaltenen historischen Informationen und Diskussionen, können die in dieser neuen Fassung gemachten Aussagen, vorausschauend im Rahmen des Private Security Litigation Reform Acts von 1995 sein. Aussagen wie „können“, „werden“, „sollten“, „wahrscheinlich“, „antizipiert“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „plant“, „prognostiziert“, „glaubt“, „schätzt“, „positioniert“, „Ausblick“ und ähnliche Formulierungen werden verwendet, um in die Zukunft gerichtete Aussagen kenntlich zu machen. Diese Angaben beinhalten gewisse Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, deren tatsächliche Ergebnisse von den hier ausdrücklich oder implizit erwähnten Aussagen abweichen können.

Oben erwähnte Faktoren und Unsicherheiten beinhalten - ohne Einschränkung - Risiken, die Avanade und alnamic AG davon abhalten, Verträge in der dafür vorgesehenen Zeit bzw. überhaupt zum Abschluss zu bringen, was wiederum von der Fähigkeit der Parteien abhängt, gewisse Abschlussbedingungen einzuhalten. Verträge werden möglicherweise nicht den von Avanade antizipierten Nutzen erzielen; Avanades Geschäfte könnten negativ beeinflusst werden, wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, seine Services und Solutions an technologische Veränderungen und abweichende Kundenanfragen anzupassen und weiter zu entwickeln; Consulting Management, Systemintegration und Technologiemärkte sind stark wettbewerbsabhängig und es könnte möglich sein, dass es Avanade nicht gelingt, diesem Wettbewerb auf wirksame Weise gerecht zu werden; Avanades Geschäfte könnten durch die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf die Geschäfte ihrer Kunden und andere geschäftliche Aktivitäten negativ beeinflusst werden; Avanades Zusammenarbeit mit Kunden auf Staatsebene setzt das Unternehmen zusätzlichen, dem regierungsspezifischen Vertragsgeschäft innewohnenden Risiken aus; es ist möglich, dass Kunden mit Avanades Dienstleistungen nicht zufrieden sind; oder, dass Avanade zur Rechenschaft gezogen wird oder in schlechten Ruf gerät, falls Kundendaten oder Informationssysteme nicht ausreichend geschützt werden oder falls Lücken im Informationssystem auftauchen; Avanades Geschäfte könnten als Folge gesetzlicher Haftung für seine Solutions oder Services Schaden nehmen; Avanades Geschäftsergebnisse könnten sich nachteilig entwickeln, wenn Kunden ihre Verträge mit dem Unternehmen kündigen; Avanade könnte gesetzlich zur Rechenschaft gezogen werden, wenn Lieferanten oder andere Dritte, die Avanade in seine Geschäfte einbindet, ihre Beiträge zum Projekt nicht rechtzeitig oder gar überhaupt nicht leisten können; Avanades operatives Geschäft könnte durch das rückgängige Wachstum im Technologiegeschäft und die rückläufigen Ausgaben seitens der Kunden im Technologiebereich negativ beeinflusst werden; Avanades Umsatz könnte zurück gehen, wenn es nicht gelingt, günstige Preise und Auslastungen zu halten oder falls das Unternehmen Probleme bei der Kosten-Kontrolle bekommt; Avanades globale Prozesse sind komplexen Risiken, von denen manche nicht kontrolliert werden können, ausgesetzt; Avanades Geschäfte könnten sich negativ entwickeln, wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, seine qualifizierten Mitarbeiter/innen und Berater/innen inklusive derjenigen, die momentan bei alnamic AG angestellt sind, zu halten und falls Avanades Ressourcen nicht in Einklang mit der Kundenanfrage stehen; es wäre möglich, dass Avanade seine Unternehmensziele nicht erreicht, falls es misslingt, den an das Unternehmen gestellten Herausforderungen gerecht zu werden; Avanade kann sein geistiges Eigentum nur in begrenztem Rahmen schützen und seine Dienstleistungen und Solutions könnten die Rechte anderer verletzen oder Avanade könnte die Erlaubnis die Eigentumsrechte anderer nutzen zu dürfen verlieren; Avanades Fähigkeit Geschäfte abzuschliessen oder aufrecht zu erhalten hängt mit dem Ruf des Unternehmens auf dem Markt zusammen; ein Verlust der bedeutenden Geschäftsbeziehungen zwischen Avanade und Accenture und Microsoft könnte Avanades Einnahmen und Wachstumsperspektiven verringern; Avanade verfügt über beschränkte Möglichkeiten eigene, unabhängige Strategien umzusetzen und Avanades Geschäftsstrategie und Richtung orientiert sich an der allgemeinen Accenture Strategie; der Grossteil von Avanades Einnahmen stützt sich auf die Accenture Einnahmen und ein Verlust dieser Einnahmen würde Avanades operative Ergebnisse erheblich beinträchtigen und das Unternehmen in seiner Funktionsfähigkeit einschränken; Avanades weltweites Dienstleistungs-Netzwerk beruht ebenfalls auf dem von Accenture und ein Verlust dieses Netzwerkes würde Avanades Geschäftskosten erhöhen; Microsoft verfügt über gewisse Minderheitsrechte und kann von diesen Rechten Gebrauch machen, diese stehen nicht immer unbedingt im Einklang mit Avanade; Avanade ist verpflichtet, Microsoft Technologien zu verwenden und Avanades Verhinderung diese Technologien zu benutzen würde seine operativen Ergebnisse verschlechtern.

Die Anführungen dieser Pressemitteilung orientieren sich ausschliesslich an den zum Zeitpunkt ihrer Erstellung aktuellen Umständen und Avanade ist nicht verpflichtet vorausschauende Aussagen, die in dieser neuen Fassung gemacht wurden, nachträglich zu aktualisieren oder dieses Statement an tatsächliche Ergebnisse oder veränderte Erwartungen von Seiten Avanades anzupassen.

Pressemitteilung

Avanade übernimmt Microsoft Dynamics 365/AX-Spezialisten alnamic AG

Akquisition vereint alnamics Expertise in den Branchen Produktion, Großhandel und Distribution mit Avanades Kentnissen rund um das Microsoft-Ökosystem.

MEDIENKONTAKTE

Avanade

Matthias Weinzierl
+49 3222 109 13 13
matthias.weinzierl@avanade.com

MSC Consulting Projects:

Stephan Wild
+49 151 2755 6465
Stefan Karl
+49 8137 637 23 13
avn@consultingprojects.de

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Pinterest
  • LinkedIn

Der nächste schritt

Lesen Sie unsere aktuellen Veröffentlichungen zu Trends, Lösungen, Kundenreferenzen und weiteren Themen.

Schließen
Modal window
Vertrag
Seite teilen